Catégorie : Franchisenehmer werden

Gute Arbeit finden: das geht im Franchising!

  1. Inhaltsverzeichnis

Franchising: Ist das der neue Trend?

Ja, ganz klar! Franchising ist mittlerweile voll im Trend! Die Möglichkeit sich mit einer Firmengründung selbständig zu machen, die bereits ein voll entwickeltes und erprobtes Konzept präsentiert, wird immer beliebter. Vom Businessplan bis zur Verkaufspreisgestaltung ist ein komplettes System geplant und designt. Franchise präsentiert Lizenznutzung von genialen und innovativen Geschäftsideen, die schon detaillierte Fakten zu Kosten und Umsätzen liefern. Franchisenehmer heißen die Gründer, die sich mit den Ideen des Franchisegebers selbständig machen und damit einen risikoärmeren Start haben als herkömmliche Gründer. Gute Arbeit leisten und damit richtig gut Geld verdienen, war noch nie so einfach. Sämtliche Branchen setzen auf das Modell Gute Arbeit mit Franchising; ob Gastronomie, Dienstleister und oder Fitness-Branche, in allen Bereichen ist Franchise gefragt. Gute Arbeit liefern und sich aus den verschiedenen Arbeitszeitmodellen das passende Modell für die eigene Work-Life-Balance aussuchen, so genial kann Selbständigkeit sein. Ob Homeoffice, Teilzeit oder Vollzeit, gute Arbeit wird in vielen Varianten angeboten. Homeoffice wird in Beratungsbranchen, wie Immobilien oder Versicherungen, aber auch im Bereich Betreuung oder Vermögensberatung angeboten. Coachings und Weiterbildungsangebote mit Franchising werden auch in Teilzeit präsentiert; so dass gute Arbeit auch mit wenig Zeitaufwand geleistet werden kann. Durch die effektiven Franchisekonzepte wird der Start in die Selbständigkeit leicht gemacht. Jeder der durch gute Arbeit sein eigenes Geld verdienen möchte, kann sich mit dem passenden Franchisesystem eine erfolgreiche Zukunft aufbauen. Die Auswahl an innovativen Franchisesystemen ist riesig, so dass jeder sein individuelles Arbeitsmodell für die Selbständigkeit findet.

Ein Franchise eröffnenFranchisenehmer werdenGeolokalisierte SucheGeschäftsideen nach Branche

Einen Foodtruck in München starten

Inhaltsverzeichnis

Wenn der Wunsch nach Selbständigkeit besteht, wird meist eine Marktlücke gesucht oder überlegt für welche Produkte eine große Nachfrage besteht. Die Gründung eines gastronomischen Unternehmens ist derzeit sehr Erfolg versprechend, da ein Bedarf an Essen und Trinken, speziell to go, überall besteht. Franchise-Konzepte, wie Foodtrucks sind für den Start in die Selbständigkeit ideal. Bayerns Hauptstadt München präsentiert sich hier als exklusiver Standort. Für einen Foodtruck in München sprechen viele Faktoren.

Ein Franchise eröffnenEin Unternehmen gründenFranchisenehmer werden

Selbständig nebenberuflich mit Franchising

Neben dem Job noch gutes Geld zu verdienen; wer träumt nicht davon? Das ist sehr leicht zu realisieren. Franchise heißt die Lösung, denn selbständig nebenberuflich tätig werden ist mit Franchisesystemen total easy. Um in die Selbständigkeit starten zu können, stellen wir einige tolle Franchisekonzepte vor mit denen die Idee, selbständig nebenberuflich sein, sehr gut umzusetzen ist:

Selbständig durchstarten: Was sind meine Optionen?

Ideal sind natürlich Beratungstätigkeiten, die auch am Abend geleistet werden können. Auch terminierbare Dienstleistungen sind jederzeit nebenberuflich machbar. In diesen Bereichen sind vor allem Consultants gefragt: Versicherungen und Weiterbildung, Immobilien und Betreuung, Fitness- und Ernährungsberatung, können selbständig nebenberuflich, völlig problemlos betrieben werden. Gastronomie-Konzepte, wie Foodtrucks, lassen sich auch gut selbständig nebenberuflich umsetzen, denn als Event-Caterer werden die Einsatzzeiten idealerweise erst abends oder am Wochenende sein, so dass sich keine Überschneidung mit dem Vollzeitjob ergibt.  Es gibt wirklich zahlreiche Möglichkeiten sich nebenberuflich selbständig zu machen; vor allem Franchisekonzepte bieten sich hierfür optimal an.

 

Ein Franchise eröffnenEin Unternehmen gründenFranchisenehmer werden

Selbständigkeit Ideen: Top 10 Franchise-Unternehmen

Inhaltsverzeichnis

Top 10 Franchise-Unternehmen

Wer es mit fantastischen Selbständigkeit Ideen zu einem erfolgreichen Unternehmen gebracht hat, wird sicher als Franchisegeber expandieren. Zu den erfolgreichsten Franchise-Unternehmen, zählen vor allem Franchisesysteme, die es geschafft haben, sich in kürzester Zeit, einen Namen gemacht zu haben. Oft sind die Franchise-Unternehmen total bekannt, und das vor allem wegen des perfekten Wiedererkennungseffekts. Die Top 10 der Franchisemodelle haben vor allem geniale Selbständigkeit Ideen.

Ein Franchise eröffnenFranchisenehmer werdenGeschäftsideen nach Branche

Reinigungsfirmen gründen: Schon an Franchising gedacht?

Inhaltsverzeichnis

 

 

Wenn Sie überlegen sich mit Reinigungsfirmen selbständig zu machen, dann bietet sich Franchise hierfür an. Gebäudereinigung oder auch private Haushaltsreinigungen sind Dienstleistungen, die sehr gefragt sind. Viele Großkonzerne lassen heute von Gebäudereinigungsfirmen reinigen. Auch Arztpraxen oder andere kleine Firmen übergeben die Reinigung der Büro- oder Praxisräume an spezielle Reinigungsfirmen. Die Nachfrage nach dieser Dienstleistung ist sehr groß. Und da die Dienstleistungsbranche boomt, sollten sie das unbedingt auch für den Start in die Selbständigkeit nutzen. Reinigungsfirmen gründen können sie auch ohne Partner, aber wenn sie ein gesamtes Konzept schon bei der Gründung möchten, dann ist Franchise die erste und wohl sogar die beste Wahl.

Ein Franchise eröffnenEin Unternehmen gründenFranchisenehmer werdenVorteile im Franchising

Wie kann ich Geld verdienen mit Franchising?

Inhaltsverzeichnis

Warum sich Franchising lohnt

Viele fragen sich, kann man mit Franchising wirklich Geld verdienen? Vor allem wie kann ich Geld verdienen? Dazu klären wir zuerst einmal den Begriff Franchise; es gibt den Franchisegeber, der eine geniale Geschäftsidee, für die er dann eine Lizenz beantragt. Für diese Lizenz vergibt der Franchisegeber dann eine Lizenznutzung an den Franchisenehmer. Wie kann ich Geld verdienen, ist für den Franchisegeber schnell beantwortet; er verlangt für die Nutzung der Lizenz oder des Franchisekonzepts eine Eintrittsgebühr oder auch eine Lizenzgebühr und bekommt vom Franchisenehmer Prozente vom Umsatz.

Ein Franchise eröffnenFranchisenehmer werdenGeolokalisierte Suche

Ein Franchise in Berlin eröffnen

Inhaltsverzeichnis

Was ist möglich?

Die deutsche Metropole Berlin bietet hervorragende Möglichkeiten, um mit Franchise Berlin zu erobern. Franchise Berlin heißt, sich mit genialen Geschäftsideen, die bereits lizenziert und erprobt sind, selbstständig zu machen. Der Standort ist genial, denn Franchise Berlin bietet internationale Möglichkeiten mit der Gründung eines Franchisesystems in die Selbstständigkeit zu starten.   Franchise Berlin hat für jeden Gründer garantiert ein erfolgreiches Konzept.

Welche Modelle oder Systeme präsentieren sich denn für Franchise Berlin? Hier einige Franchise-Konzepte aus den unterschiedlichsten Bereichen:

Ein Franchise eröffnenFranchisenehmer werden

Franchise Definitionen: 5 zentrale Begriffe einfach erklärt!

Inhaltsverzeichnis

Investitionssumme: Die Rolle der Gesamtinvestition im Franchising

Hinter der Gesamtinvestition im Franchising verbergen sich die einzelnen Franchisegebühren. Diese fallen beim Start eines Franchisesystems an. Dazu gehören u.a. die Eintrittsgebühr und die Lizenzgebühr. Werfen wir einen genaueren Blick auf die Investitionen:

Eine der bedeutendsten Franchise Definitionen ist die Investitionssumme. Was muss ich investieren? Wofür ist die Investitionssumme? Die Höhe der Summe ist je nach Geschäftskonzept unterschiedlich. Für einen kleinen Verkaufsstand fällt natürlich weniger Investitionsgebühr an, als für ein Gastro-Konzept oder etwa ein Fitnessstudio. Auch für reine Beratungskonzepte oder ein Franchise im Homeoffice fallen oft nur geringe Investitionssummen an. Nachhilfe oder Seniorenbetreuung sind auch im Franchise vertreten. Hier werden hauptsächlich Vermittlungsarbeiten geleistet, die weniger Material oder kostspielige Ausstattung benötigen.  Die Investitionskosten richten sich hauptsächlich nach der Größe des Franchiseystems und nach den benötigten Arbeitsmitteln. Die Investitionssumme ergibt sich grundsätzlich aus der Geschäftsausstattung. Diese kann folgende Posten enthalten:

Ein Franchise eröffnenEin Unternehmen gründenFranchisenehmer werden

Gründer – eignen Sie sich dazu?

Inhaltsverzeichnis

Der Unternehmer

Ein Gründer ist derjenige, der ein neues Unternehmen startet. Der Gründer ist Manager seines eigenen Unternehmens und liefert die Fachkompetenz und eine Geschäftsidee, sowie ein Konzept zu deren Umsetzung.

Zu den Aufgaben für Gründer zählen die Planung und Umsetzung des Unternehmenskonzeptes. Er muss entscheiden, welche Unternehmensform und wie die Art des Unternehmens ausgeübt wird, ob Haupt- oder Nebenerwerb. Er muss klären, ob die Marke oder das Produkt geschützt werden soll. Dann muss vom Gründer eine Lizenz beantragt werden. Die Aufgaben der Gründer reichen weiterhin von der Finanzierung bis hin zur Marketingstrategie. Standortanalysen und Genehmigungen, aber auch Absicherung gehören zu den Aufgaben der Gründer.

Ein Franchise eröffnenFranchisenehmer werdenGeschäftsideen nach Branche

Dienstleistungssektor: Warum Franchising den Einstieg so leicht macht

Inhaltsverzeichnis

Der tertiäre Sektor

Was versteht man unter dem tertiären Sektor? Zu diesem Sektor zählen alle Unternehmer und Freelancer, die Dienstleistungen anbieten. Der tertiäre Sektor ist somit der Dienstleistungssektor.  Der primäre Sektor steht hauptsächlich für Agrar- und Forstwirtschaft und der sekundäre Sektor ist der Wirtschaftssektor. Zum Dienstleistungssektor gehören auch Handel und Verkehr, sowie Dienstleistungen jeder Art. Finanzen oder Immobilien, aber auch die Tourismusbranche sind im Dienstleistungssektor zu finden. Der öffentliche Dienst, sowie der Gesundheitsbereich und die Sozialversicherungsbranche werden ebenfalls zum tertiären Sektor gezählt. Diese große Branchenvielfalt macht den Dienstleistungssektor sehr interessant. Im tertiären Sektor werden keine Sachgüter produziert, es handelt um reine Dienstleistungen, also um Servicebereitschaft. Viele Freiberufler sind deshalb im Dienstleistungssektor anzutreffen. Architekten oder Anwälte, aber auch Ärzte sind in diesem serviceorientierten Sektor gelistet. Sogar Banken und Versicherungen sind im Dienstleistungssektor tätig.